Prof. Giuseppe Gabusi

Class @ College: Geopolitical Scenarios

Professor Gabusi studierte Political Economy & International Relations an der ASERI, der Postgraduate School of Economics and International Relations der Katholischen Universität Mailand (UCSC) wo er ebenfalls zum Thema „Institutions and Organizations“ in Bezug auf die wirtschaftliche und institutionelle Entwicklung Chinas promovierte.

Er ist Assistenzprofessor für International Political Economy & International Relations of East Asia an der Universität Torino (Dept. Cultures, Politics and Society) und engagiert sich ebenfalls am in TOChina Hub. Er war Research Sudent an der School of Oriental and African Studies der University of London, Visiting Fellow an der Australian National University, am East-West Center sowie der University of Warwick und der Zhejiang University.

Professor Gabusi ist Direktor des Programms Changing Worls Politics am T.wai (Torino World Affairs Institute) sowie Herausgeber von RISE, einem Online-Journal zu aktuellen Themen in Südostasien. Zu seinen Forschungsinteressen zählen unter anderem Chinas Volkswirtschaft, die Belt and Road Initiative und die Entwicklung Myanmars. Seine Artikel erschienen unter anderem in den Journalen The Pacific Review, Italian Political Science Review und China &World Economy.