Patrice Duhamel

Class @Collège: Media

Patrice Duhamel ist Journalist und französischer Schriftsteller. Nach einem Journalismusstudium, begann er 1970 seine Karriere in der Medienbranche bei ORTF (Office de Radiodiffusion Télévision Française). TF1 ernannte ihn 1975 zum Direktor für innere Angelegenheiten und später zum Direktor für Politisches und Soziales. 1977 wurde er Chefredakteur der Wochenzeitung Mardi matin und übernahm dann die Position des Nachrichtendirektors bei der Firma TVES. 1980 beauftragte ihn TF1 mit der Begleitung des politischen Programms Le Grand Débat. 1986 wurde er von Radio Monte-Carlo als stellvertretender Direktor und dann als Programmdirektor eingestellt. Ein Jahr später bot ihm der brandneue Kanal La Cinq die Position des Nachrichtendirektors an, und sechs Jahre später kehrte er erneut zum Radio zurück und wurde Programmdirektor für France Inter. Er bekleidete diese Positionen auch für France 2 und France 3 und wurde 1996 Geschäftsführer von Radio France.

Im Jahre 1999 schloss er sich Le Figaro an, wo Madame Figaro und das Figaro Magazine betreute. 2004 wurde er stellvertretender Direktor der Gruppe Socpresse, zu der unter anderem Le Figaro gehört. Im Jahr 2005 wurde Patrick de Carolis, der ehemalige Stellvertreter von Patrice Duhamel bei Le Figaro, Vorsitzender und CEO von France Télévisions und ernannte ihn zum General Manager. Als solcher war er für die Programmierung und Diversifizierung von Programmen verantwortlich. In seiner Position verbannte er Werbung aus den öffentlichen Medien. Zu dieser Zeit war er auch als Präsident der School of Journalism and Communication in Marseille tätig.

Das Wichtigste in Kürze