Professor Paolo Magri, Vizepräsident des Institute for International Political Studies (ISPI)

Class @Collège: Geopolitische Szenarien

Paolo Magri ist Executive Vizepräsident und Direktor des Istituto per gli Studi di Politica Internazionale (ISPI) und Professor für Internationale Beziehungen an der Bocconi Universität. Er ist ebenfalls Sekretär der Italienischen Gruppe der trilateralen Kommission und Mitglied der europäischen Vertreter des Weltwirtschaftsforums, des Strategiekomittees des Ministers für internationale Angelegenheiten und internationale Kooperation sowie des Aufsichtsrats der Italy-China Foundation und des Aufsichtsrats von Assolombarda.

Als Publizist kommentiert er regelmäßig zu globalen Themen, der amerikanischen Außenpolitik, dem Iran und dem Nahen Osten. Zuvor war er Funktionsträger beim Sekretariat der Vereinten Nationen in New York und war bis 2005 Direktor für internationale Beziehungen an der Bocconi-Universität in Mailand. Er berät verschiedene internationale Organisationen und Unternehmen wie etwa das italienische Ministerium für internationale Angelegenheiten (Albania), die Europäische Union (Polen) und das Unternehmen Italcementi (Ägypten).

Das Wichtigste in Kürze